Es gibt keine einzige Wohnung und kein einziges Haus, in dem nicht mindestens ein Stuhl in irgendeinem Design steht. Auf den ersten Blick ein unscheinbares Möbelstück, ist es ein integraler Bestandteil des Interieurs. Die Notwendigkeit, bequem Sitz Gäste, setzen Sie sich am Morgen mit einer Tasse Kaffee in der Nähe der Tabelle oder Bar-Theke zwingen die Verbraucher, ernsthaft die Wahl dieses Element der Möbel Küche und Essbereich zu nehmen.

Was zur Auswahl steht
Die Stuhlfamilie besteht aus einer großen Anzahl von Modellen, die sich in Aussehen, Design und Ausführung unterscheiden. Diese Vielfalt schafft manchmal ein Problem für den Käufer. Vor allem, wenn er sich nicht vorher festgelegt hat, welches Modell gekauft werden soll. Die Möbelhersteller bieten mehrere Gruppen an, die sich in Ausstattung und Zweck unterscheiden:

Hocker.

Die einfachste und vielleicht nicht besonders bequeme Art des Sitzens, die keine Rücken- und Armlehnen hat. Aber für eine kleine Küche ist sie einfach unverzichtbar. Hocker sind kompakt, leicht unter der Tischplatte zu verstauen.

Klassisch (Essen).

Vertraut für jede Person, mit einer komfortablen Unterstützung auf dem Rücken. Geeignet für jeden Raum. Sie haben eine Vielzahl von Formen und Designs. Sie können leicht für jedes Interieur ausgewählt werden.

Bar.

In vielen modernen Innenräumen sind sie zu einer Marke geworden. Sie haben eine andere Anzahl von Beinen, höher als die üblichen Typen, mit einer Fußstütze. Sehr bequem in der Küche mit einer Theke oder Bar Struktur, Zonierung der Raum mit dem Wohnzimmer vereint.

Sessel Stühle.

Eine komfortable und deutlich verbesserte Version des klassischen Modells. Armlehnen, Polsterung und Füllung erzeugen die Wirkung einer anatomischen Form. Da sie jedoch eine erhebliche Fläche zur Platzierung benötigen, sind sie nur für große Räume geeignet.

Transformers.

Ein in letzter Zeit immer beliebterer Typ, da er durch seine klappbare Bauweise schnell verstaut werden kann und so in einer kleinen Küche Platz schafft. Oder umgekehrt, um für Sitzfreunde, die zu Besuch kamen, herauszuholen. Dazu können auch Stühle zum Füttern von Kindern gehören.

Um bei der Wahl des ergonomischsten Modells keinen Fehler zu machen, müssen Sie es sich nur visuell im Inneren des Esszimmers oder des Küchenbereichs vorstellen.

Konstruktionsmerkmale

Es schien, was hier ungewöhnlich ist. Es gibt Sitze und Rückenlehnen, die vielleicht durch Armlehnen ergänzt werden. Aber nicht alles ist so einfach.

Beginnen wir mit dem Sitz. Unabhängig von der Art des Stuhls, mit Ausnahme eines Barhockers, sollten seine Abmessungen so sein, dass die Füße der sitzenden Person im rechten Winkel auf dem Boden ruhen. Eine Größe von 40 cm für die Tiefe und 44-50 cm für die Breite des Sitzes wird als optimal angesehen. Die Klassifizierung nach Weichheit und Härte weist einige Vor- und Nachteile auf:

Harte sehen stilvoll und vorzeigbar aus. Sie sind langlebig und leicht zu pflegen. Aber gleichzeitig nicht immer komfortabel zu bedienen.
Soft haben eine Stoffpolsterung mit einer Füllung unterschiedlicher Dicke aus Kokosnusskokos, Schaumgummi, Polypropylen, Rosshaar. Bequem, aber kurzlebig. Nach einiger Zeit wird ein kompletter Austausch oder eine Neuauskleidung erforderlich.
Wenn Sie zwischen diesen Arten wählen, müssen Sie entscheiden, welche für Sie bequemer ist. Es ist jedoch immer möglich, eine Kompromisslösung zu finden.

Die Hauptaufgabe der Rückenlehne ist es, die menschliche Wirbelsäule zu entlasten. Und hier sind schon einige anatomische Besonderheiten der sitzenden Person wichtig, die „anprobiert“ werden müssen. Die Neigung sollte nach den bestehenden Normen 108 Grad nicht überschreiten. Sie können ein Modell mit einer verstellbaren Rückenlehne wählen, aber die Haltbarkeit ist dann geringer. Und es besteht die Gefahr eines Bruchs. Die Wahl der weichen oder harten Polsterung ist immer dem Käufer überlassen und hängt von seinem Geschmack ab.

Ein wichtigerer Punkt wird eine gelungene Auswahl des Modells in der stilistischen Gestaltung des Raumes sein.

Die Anzahl der Stuhlbeine hängt vom Verwendungszweck des Stuhls ab. Traditionell sind es vier Beine. Aber ein Hocker kann drei haben und ein Barhocker einen. Eine Variante ist die Verwendung eines Metallrahmens in Form eines Rahmens. Wichtige Kriterien werden die Stabilität und die Zuverlässigkeit der Befestigung am Sitz sein. Sie helfen, häusliche Verletzungen zu vermeiden.

Armlehnen können als zusätzlicher Faktor für eine bequeme Position auf dem Stuhl betrachtet werden. Aber sie erhöhen die Größe der Möbel, die nicht immer bequem ist.

Welches Material Sie wählen sollten

Er ist es, der die Haltbarkeit und das Aussehen bestimmt. Bei der Herstellung verwenden:

Holz. Produkte daraus haben viel Gewicht und nehmen viel Platz ein, aber all das tritt in den Hintergrund, wenn man schön polierte Rahmen neben einer Holztischplatte sieht. Der Geruch von Holz und die natürliche Maserung tragen zur Attraktivität bei. Nicht zuletzt die Möglichkeit der Nachbearbeitung, die einem Möbelstück sein ursprüngliches Aussehen zurückgibt. Die Imprägnierung mit Antiseptika erhöht die Haltbarkeit und Festigkeit.
Kunststoff. Wenn die Stühle aus hochwertigem Material gefertigt sind, stehen sie dem Holz in nichts nach. Sie sehen toll aus neben Glas- und Kunststofftischen. Die Pluspunkte sind die Designvielfalt, die Leichtigkeit, die einfache Pflege und Lagerung. Der Nachteil ist der schnelle Verlust der Attraktivität des Aussehens, das Material ist mit Kratzern übersät. Beim Kauf ist es besser, Modelle mit einer Mindestanzahl von Gelenken zu wählen.
Metall. Stuhlgestelle aus diesem Material werden mit Tischplatten jeglicher Art kombiniert. Die Auswahl erfordert nur das Design von Sitzen und Rückenlehnen. Um das Gewicht der Struktur zu erleichtern, sind die Beine hohl. Haltbares Metall lange genug, wenn Sie die Qualität der Schweißnähte beim Kauf überprüfen. Es gibt Metalle, die nicht korrosionsbeständig sind, daher sollten Sie auf die Stärke der speziellen Beschichtung achten: Titan oder Chrom.
Rattan. Eines der modischsten und schönsten Materialien zur Herstellung von stilvollen, leichten und umweltfreundlichen Korbmöbeln. Hervorragende Ergänzung des Interieurs im Landhaus- oder Landhausstil. Kann perfekt mit anderen Materialien kombiniert werden. Verleiht den Stühlen das ursprüngliche Aussehen. Häufiger werden die Rattanmöbel zur Einrichtung von Landhäusern verwendet. Sie schaffen eine Atmosphäre der Ruhe, Einheit mit der Natur. Aber das Material ist unbeständig gegen Feuchtigkeit, schwierig zu pflegen und die Kosten sind recht hoch. Neben Rattan werden auch Reben und Bambus für die Herstellung von Korbstühlen verwendet.
Sperrholz und Holzplatte. Sie werden hauptsächlich für die Rückenlehnen und Sitze von Stühlen verwendet. Sie werden mit Leim, Eckverbindern, Bolzen und Stiften an der Hauptstruktur befestigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.